Klasse! 100 000 Schüler machen mit

  • Medienprojekt läuft seit 13 Jahren
  • Schülerzahlen steigen weiter an
  • Dieses Jahr wieder 600 Klassen dabei

Als die SÜDKURIER-Redaktion im Jahre 1997 das Zeitungsprojekt „Klasse“ aus der Taufe hob, hat niemand vermutet, dass diese Kooperation mit Schulklassen ein so erfolgreicher Dauerbrenner werden würde. Allein in diesem Jahr haben sich wieder mehr als 600 Schulklassen aus dem Verbreitungsgebiet des SÜDKURIER beteiligt. Mittlerweile haben 100 000 Schüler bei „Klasse“ mitgemacht.

Mit seinem Medienprojekt will der SÜDKURIER junge Leute an die komplizierte Medienwelt heranführen, Lese- und Schreibkompetenzen fördern und nachwachsenden Generationen die Furcht vor komplexen und manchmal schwierigen Themen nehmen. Stefan Lutz, Stellvertretender Chefredakteur des SÜDKURIER: „Es ist wichtig, dass junge Menschen verstehen, dass Lesen eine Kernkompetenz ist. Wer seine eigene Sprache beherrscht, dem wird das Leben leichter fallen, privat und auch beruflich. Dass wir jetzt die 100 000. Schülerin begrüßen konnten, ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte.“

Florence Lakrouz hieß die Glückliche. Sie gehört zur Klasse 7e der Karl- Brachat-Realschule in Villingen- Schwenningen. Sie freute sich über tolle Preise. EnBW-Pressereferent Raphael Diecke (rechts neben Flaurence) überreichte eine Klassenfahrt zur „experimenta“ nach Heilbronn, einem Lern- und Erlebniszentrum für Naturwissenschaft und Technik. Die Energie Baden-Württemberg (EnBW) ist Sponsor des Medienprojekts und seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner. Damit der Ausflug der Realschüler aus Villingen-Schwenningen eine richtig runde Sache wird, fütterte der SÜDKURIER die Klassenkasse zudem mit 500 Euro. Florence: „Wir haben nie damit gerechnet, dass wir so etwas Tolles geschenkt bekommen. Auf die Klassenfahrt freuen wir uns sehr.“

Deutschlehrer Konrad Kärn hatte sich mit seinen Schülern beim Medienprojekt beteiligt und lobte das Konzept des Projektes: „Wir wissen jetzt, was ein Leitartikel oder was ein Kommentar ist. Die Schüler haben mit sehr hohem Interesse am Thema Zeitung mitgearbeitet, einige politische Themen, wie etwa die Schweizer Volksabstimmung über den Bau von Minaretten, haben wir intensiv diskutiert.“ Auch „Kalles Kuh“, der tägliche Artikel für junge Leser, sei sehr gut angekommen.

Es kommt auf Lehrer wie Konrad Kärn an, dass Medienprojekte wie „Klasse!“ ein Erfolg werden. Es sind engagierte Lehrer, die sich die Zeit nehmen, mit ihren Schülern über einen Zeitraum von vier Wochen regelmäßig Zeitung zu lesen. Rainer Beha, Schulleiter der Karl-Brachat-Realschule: „Wir haben viele Kollegen, die schon seit Jahren gute Erfahrungen mit diesem Projekt gemacht haben. In der immer schwieriger zu durchschauenden Medienwelt ist es für Schüler wichtig, sich mit einer Zeitung intensiv zu beschäftigen.“

Das „Klasse!“-Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Kultusministeriums Baden-Württemberg. EnBW Pressereferent Raphael Diecke: „Das ist ein beispielhaftes gemeinsames Engagement von Politik und Wirtschaft. Als großes Unternehmen tragen wir auch Mitverantwortung für die Gesellschaft. Und an dieser Stelle können wir etwas zurückgeben.“

Das „Klasse!“-Projekt

„Klasse!“ und Klasse!Kids sind die Medienprojekte für Schulen im Medienhaus SÜDKURIER. Als Sponsor und Partner ist wieder die Energie Baden-Württemberg (EnBW) im Boot. Für vier Wochen erhalten Schulklassen den SÜDKURIER geliefert, um zu erfahren, wie Zeitung gemacht wird. Krönender Abschluss sind eigene Beiträge und Sonderseiten, die im SÜDKURIER erscheinen.

Die EnBW unterstützt Lehrer und Schüler mit Themenvorschlägen und Aktionen. So wird zum Beispiel erstmals der Hausmeisterwettbewerb „Unser Energiebündel – Klasse! sucht den Superhausmeister“ durchgeführt.

Wer mitmachen möchte, erfährt mehr unter
Telefon 07531/999- 1335,
Fax 07531/999-1260 oder per
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Die Unterlagen werden dann zugeschickt.

Mehr Informationen unter:
www.suedkurier.de/klasse
www.enbw.com/klasse