SÜDKURIER überzeugt Europa-Jury

Der SÜDKURIER gehört auch in diesem Jahr zu den Preisträgern des internationalen Gestaltungswettbewerbs „European Newspaper Award". Beim größten europäischen Zeitungspreis haben sich in diesem Jahr 191 Zeitungen aus 27 Ländern beteiligt. Mit fünf Awards in drei Kategorien würdigt die Jury das Design des SÜDKURIER. „Wir versuchen immer wieder, Informationen auch ansprechend zu verpacken und zu gestalten. Ich freue mich, dass das bei unseren Lesern gut ankommt und auch bei der Jury", sagt SÜDKURIER-Chefredakteur Stefan Lutz.

„Auf diese Leistung kann der SÜDKURIER stolz sein", betont Zeitungsdesigner und Jury-Vorsitzender Norbert Küpper. Bei den preisgekrönten Seiten werde deutlich, dass Konzept und Inhalt, Themenwahl und optische Umsetzung perfekt harmonieren. „Besonders hervorzuheben ist die Konstanz der herausragenden Leistung des SÜDKURIER in den vergangenen Jahren." Immer wieder habe es die Redaktion geschafft, mit neuen Ideen und kreativen Ansätzen die Jury zu begeistern. Der SÜDKURIER erhält den begehrten Design-Preis mittlerweile im siebten Jahr hintereinander. Das ist angesichts der starken Konkurrenz keine Selbstverständlichkeit.

Die international besetzte Jury aus Wissenschaftlern, Designern und Journalisten tagt einmal im Jahr und vergibt neben den EuropeanNewspaper Awards für einzelne Seiten auch Hauptpreise. Die gingen in diesem Jahr an „Hufvudstadsbladet" aus Finnland (Lokalzeitung), „Het Parool" aus den Niederlanden (Regionalzeitung), „Politiken" aus Dänemark (überregionale Zeitung) und in der Kategorie Wochenzeitung an die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung".

Download SÜDKURIER-Artikel (pdf, 1,5 MB)

 

 SÜDKURIER Newspaper Awards 2016SÜDKURIER Newspaper Awards 2016

 Kategorie: Nachrichtenseiten

Das Jury-Urteil: Einen Award in der Kategorie Nachrichtenseiten erhielt die Berichterstattung im Vorfeld der Landtagswahl. Die Jury sagt über diese Seiten: „Die Titelseite ist ein echter Hingucker und eine sehr kreative Lösung, die ein Alleinstellungsmerkmal des SÜDKURIER war. Die Kombination aus Optik und Inhalt ist äußerst gelungen." Dass die Titelgeschichte auf den folgendenden Seiten weitergeführt wird, ist ein Trend in der Zeitungsbranche. „Ein Trend, den der SÜDKURIER früh erkannt hat und sehr erfolgreich umsetzt", so die Jury. Die Juroren heben außerdem die übersichtliche grafische Aufbereitung der Informationen auf der Doppelseite hervor. „Mit diesem Angebot hatte der Leser nicht nur alles Wissenswerte auf einen Blick, sondern zusätzlich mit der Bildkombination ein Unterhaltungselement, das den Inhalt deutlich aufwertet."

Download Titelseite (pdf, 2 MB)

 

 SÜDKURIER Newspaper AwardsSÜDKURIER Newspaper Awards

 Kategorie: Fotografie

Das Jury-Urteil: Zwei Awards erhielt der SÜDKURIER in der Kategorie Fotografie. Für die Jury stand außer Frage: „Der Bildschnitt von Angelique Kerber zieht die Blicke auf sich." Die Nachricht „Nummer eins der Weltrangliste" wird im Bild transportiert, der Bildschnitt dient der Visualisierung. Die Juroren: „Eine solch kreative Lösung hatte kein anderer Zeitungstitel im Wettbewerb gefunden." Einen weiteren Award erhielt der „Sternenhimmel über dem Hegau". „Ein Bild auf einer ganzen Seite zu veröffentlichen, unterstreicht dessen Wertigkeit in besonderem Maße. Der Sternenhimmel ist ein beeindruckendes Motiv, das man sich ohne Schwierigkeiten an die Wand hängen kann.

Download Seite Angelique Kerber (pdf, 2,7 MB)

Download Seite Sternenhimmel Hegau (pdf, 19,2 MB)

 

 SÜDKURIER Newspaper Awards

 Kategorie: Infografiken

Das Jury-Urteil: Zwei große Erklärgrafiken, die auf der Seite „Leben und Wissen" erschienen waren, begeisterten die Jury des European Newspaper Awards. Die vergab in der Kategorie Infografik gleich zwei Awards an den SÜDKURIER: „Die Hintergründe zu Kreuzfahrtschiffen und Stechmücken sind eindrucksvoll und hochformativ aufbereitet." Die visuelle Darstellung von umfangreichen und zum Teil äußerst komplexen Informationen wird immer beliebter. Gleichwohl ist diese Umsetzung für die Jury ein besonders anspruchsvolles Themenfeld. Die Juroren erklären: „In Expertenkreisen wird immer wieder diskutiert, ob Regionalzeitungen überhaupt Erklärgrafiken umsetzen können. Der SÜDKURIER beweist jedes Jahr erneut, dass er es kann – eindrucksvoll und qualitativ immer auf höchstem Niveau."

Download Doppelseite "Der erste Mann an Bord" (pdf, 8,6 MB)