Gewinner des SÜDKURIER-Medienprojektes stehen fest

  • Überlinger Siebtklässler sind die Klasse!-Gewinner

Die Klasse!-Jury vor den Zeitungsseiten des Medienprojekts für Schulen (von links): Redakteure Matthias Biehler und Stefan Hilser, Schulleiter der Stephansschule in Konstanz Andreas Hipp, Lehrerin Britta Hering, Rektor der Sommertalschule in Meersburg Jürgen Ritter, die Redakteurinnen Stefanie Jakober und Lisa Jahns, EnBW-Sprecher Ulrich Stark und Projektleiterin Inge König. Bilder: Sabine Tesche

Busfahren zur Schule ist für viele Kinder und Jugendliche ein leidiges Thema. Gedränge, Gestank, Verspätung, schlecht gelaunte Fahrer. Das sind gängige Meinungen über die täglichen Fahrten. Dass Busfahren auch andere Facetten hat, konnten die Leser des Überlinger SÜDKURIER auf einer Zeitungsseite erfahren. Sie wurde von der 7a des Gymnasiums geschrieben und im Rahmen des Medienprojekts Klasse! veröffentlicht. Die Jury des Wettbewerbes Meister aller Klassen (Maks) fand diese Seite vorbildlich und vergab an sie den ersten Preis.

„Dieses Thema spricht einen als Leser an", betonte Jurymitglied Andreas Hipp die Überlinger Siebtklässler. Er ist Leiter der Konstanzer Stephansschule und Geschäftsführender Schulleiter. Sein Kollege, Jürgen Ritter, Rektor der Meersburger Sommertalschule, war ebenfalls begeistert. Ihn beeindruckte besonders, dass die Siebtklässler nicht nur andere Schüler befragten, sondern darüber hinaus auch den Busfahrer interviewten. „Diese Fragen muss man sich erst einmal trauen", sagte Redakteurin Stefanie Jakober, Leiterin der SÜDKURIER-Redaktion Donaueschingen. „Hut ab", lobte sie die Frage der Siebtklässler an den Busfahrer, ob er Kinder überhaupt leiden könne. Das Preisgeld will die Klasse im nächsten Jahr für ihre Fahrt nach London nutzen. Die Schüler werden zweisprachig unterrichtet.

Zeitungslektüre mit Stift und Block: Britta Hering, Jürgen Ritter und Stefanie Jakober (von rechts) lesen die Berichte der Schüler, die ganze Seiten veröffentlicht haben.

Der journalistische Ansatz und die gute Umsetzung des gewählten Themas gefielen den Jurymitgliedern bei der Zeitungsseite des Singener Hegaugymnasiums. Mitglieder einer Arbeitsgemeinschaft hatten sich das Stadtfest vor Ort vorgenommen und eine aktuelle Seite mit Musikkritiken und Interviews veröffentlicht.

Die Stühlinger Realschüler beleuchteten ihren Alltag auf interessante Weise, fand Redakteur Stefan Hilser. Sie erkundeten, wie Fremdes schnell normal wird und griffen damit das Thema Flüchtlinge und Schule auf. Der Jury gefiel auch die Illustration dieser Seite. Dafür bekamen die Stühlinger gleich noch einen weiteren Preis.

Klasse!-Kids ZeitungsenteMit ihrer Zeitungsente fanden die Drittklässler der Sprachheilschule Sigmaringen einen neuen Ansatz für das Thema: Britta Hering, Lehrerin an der Meersburger Sommertalschule, begeisterte diese zweite Ebene: Auf das gebastelte Tier waren selbsterfundene Falschmeldungen geklebt nach dem Motto: „Sprechende Ameise gesichtet".

Zeitunglesen verschafft Weitblick, war die Erkenntnis der Drittklässler aus Allmendshofen bei Donaueschingen. Sie hatten Fotos und Meinungen zusammengetragen, nachdem sie zwei Wochen lange im Rahmen des Klasse!Kids-Projekts täglich die Zeitung gelesen hatten. Pia fand die Lektüre toll. Der Grund: Weil „für jeden etwas dabei ist, auch für uns Kinder."

Die Beiträge der Kinder begeisterten die Jury. Die Gewinner-Seiten des Wettbewerbes Klasse! sind im Internet nachzulesen unter www.suedkurier.de/klasse (iko)

Ergebnisse der Klasse!-Wettbewerbe

Klasse!Kids:
Preise gehen an die Sprachheilschule Sigmaringen, Klasse 3, für die oben abgebildete Zeitungsente (100 Euro) und an dritte Klasse der Grundschule Donaueschingen-Allmendshofen für eine gestaltete Zeitungsseite (100 Euro) zum Thema Zeitungslektüre

Klasse!Medienprojekt Maks
1. Preis: Gymnasium Überlingen, Klasse 7a, Thema Busfahren, 500 Euro
2. Preis: Hegaugymnasium Singen, AG Musikkritik der Klassen 8, 9, 10, Thema Stadtfest, 300 Euro
3. Preis: Realschule Stühlingen, Klasse 10d, Thema Fremde, 200 Euro

Klasse!Foto:
Beste Illustration des gewählten Themas: Realschule Stühlingen, Klasse 10d, Thema Fremde 100 Euro

Die Gewinner im SÜDKURIER - Teil 1 (pdf-Datei)

Die Gewinner im SÜDKURIER - Teil 2 (pdf-Datei)

Das Medienprojekt

Klasse!, Klasse!Kids und Klasse!Beruf sind die Medienprojekte für Schulen des SÜDKURIER Medienhauses. Partner ist seit acht Jahren die Energie Baden-Württemberg AG (EnBW). Klasse!-Schüler erhalten vier Wochen täglich den SÜDKURIER ins Klassenzimmer geliefert. Klasse!Kids lesen die Zeitung über einen Zeitraum von zwei Wochen. Klasse! wird seit dem Schuljahr 1997/1998 angeboten und hat inzwischen mehr als 200.000 Schüler erreicht.
Den teilnehmenden Lehrern steht eine Medien-CD zur Verfügung, die die Umsetzung im Unterricht unterstützt und zahlreiche praktische Beispiele enthält.

Medienerziehung ist im Bildungsplan des Landes Baden-Württemberg fest verankert und deswegen Unterrichtsthema. Die neue Kultusministerin des Landes, Susanne Eisenmann, hat wie ihre Vorgänger die Schirmherrschaft des Projekts übernommen.
Vielbeachteter Abschluss des Projektzeitraumes sind eigene Beiträge und Sonderseiten der Schüler, die im SÜDKURIER während des Schuljahres veröffentlicht werden.

Anmeldung für das kommende Schuljahr:
Telefon 07531/ 999-1335
E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! tun.

www.suedkurier.de/klasse
www.enbw.com

Das ist neu beim Medienprojekt Klasse!

Der Ansatz: Für die sich ständig ändernde Medienwelt braucht man heute einen Kompass. Was gestern noch Facebook war, ist für viele junge Menschen heute der Messenger-Dienst Whatsapp. Aber auch die Tageszeitung ändert sich fortlaufend, sie zeigt mehr Fotos und Grafiken als in früheren Jahren, enthält neben den nachrichtlichen Fakten auch sehr bewusst unterhaltende Elemente. Um in diesem Dschungel nicht den Überblick zu verlieren, bieten Medienhäuser wie der SÜDKURIER Medienprojekte an. Schülerinnen und Schüler können angeleitet von ihren Lehrern den Umgang mit allen Nachrichtenmedien lernen und dabei die Besonderheiten jeden Mediums kennenlernen.

Der SÜDKURIER liefert in den dazugehörigen Unterlagen nicht nur die Fakten zu allen journalistischen Darstellungsformen. Die Redakteure kommen auf Wunsch auch in die Schulen und diskutieren mit den Kindern und Jugendlichen, was journalistische Arbeit ausmacht und welchen Stellenwert eine informierte Öffentlichkeit in unserer Gesellschaft hat. Sie zeigen auch die Gefahren auf, die sich in sozialen Netzwerken für unerfahrene Nutzer verbergen und weisen auf die urheberrechtlichen Fallstricke hin, die sich zum Beispiel beim Herunterladen von Dateien ergeben können.

Neu im kommenden Schuljahr ist die Wahlmöglichkeit, die Lehrer haben. Neben der gedruckten Zeitungsausgabe, die täglich in die Schule kommt und am Wochenende an die Heimatadressen der Schüler geliefert wird, können sie einen Zugang zum e-Paper dieser Zeitung wählen. Damit kann die gesamte Klasse die Zeitung an jedem Ort auf ihren mobilen Endgeräten oder am PC lesen. Lehrer können sich darüber hinaus erstmalig für das Angebot Tablet-Klasse! bewerben. Eine Schulklasse wird dann mit der entsprechenden Anzahl von Geräten ausgestattet. (iko)