Medienprojekt Klasse! startet wieder

„So eine Begrüßung könnte ich mir jeden Morgen vorstellen", bedankte sich SÜDKURIER-Chefredakteur Stefan Lutz bei den aufgeweckten Gemeinschaftsschülern in Steißlingen. Zum Auftakt der 19. Runde des SÜDKURIER-Medienprojekts Klasse! haben die Viertklässler die Gäste von Tageszeitung, Schulverwaltung und Sponsor EnBW mit einem Pop-Klassiker empfangen: „In the jungle, the lion sleeps tonight". Dass der Löwe heute keineswegs mehr schläft und im Dschungel der Nachrichten viele, unbekannte Gefahren lauern, das machten die Initiatoren des Medienprojekts gemeinsam deutlich.

SÜDKURIER Medienprojekt Klasse! Auftakt

„Kinder müssen lernen, Wahres von Unwahrem zu unterscheiden. Unser Medienprojekt schult diese Kompetenz", betonte SÜDKURIER-Chefredakteur Stefan Lutz. Seit mittlerweile 19 Jahren leiste die Tageszeitung mit Unterrichtsmaterialien und der Zeitungslieferung ins Schulzimmer dabei Unterstützung.

Genau dies ist auch dem baden-württembergischen Kultusminister Andreas Stoch wichtig. Er ist Schirmherr des Medienprojekts Klasse! „Medien prägen das Leben der heutigen Informations- und Wissensgesellschaft und sind ein wichtiger Bestandteil unserer Demokratie. Deshalb soll die Medienkompetenz künftig verstärkt in der Schule vermittelt werden und spielt daher bei der aktuellen Reform der Bildungspläne eine wichtige Rolle", betont er.
Gerade traditionelle Angebote wie die gedruckte Zeitung hätten nach wie vor große Bedeutung: „Wer Zeitung liest, ist informiert. Und wer informiert ist, kann sich und seine Interessen einbringen. Das Projekt Klasse! leistet hier einen wertvollen Beitrag dazu, dass Schülerinnen und Schüler kompetente Zeitungsleser werden und lernen, die richtigen Fragen zu stellen", so Stoch in seinem Grußwort zum Klasse!-Auftakt.

Möglich macht das Projekt die Kooperation von SÜDKURIER, Schulverwaltung und Sponsor EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Auch für das Energieunternehmen ist die Unterstützung des Projektes wichtiger Baustein der Bildungsarbeit. „Sich zu informieren ist entscheidend. Noch wichtiger ist es aber, die richtigen Quellen zu finden", betonte EnBW-Sprecher Ulrich Schröder.

Wie wichtig Medien sind, das unterstrichen auch die Schüler. „Aber warum gibt es immer so viele negative Schlagzeilen?", wollte die Siebtklässlerin Lara Blum wissen. Dies sei täglich Thema in der Redaktion, gestand Chefredakteur Stefan Lutz ein. „Wir versuchen immer, auch das Positive abzubilden", erklärte er. Sein Beispiel war der frühe Wintereinbruch in diesen Tagen. Statt eines Unfalls habe man bewusst spielende Kinder als Foto gewählt.

Bildergalerie zum Klasse!-Auftakt:

SÜDKURIER Klasse! Projekt Bilder

Auftakt für das SÜDKURIER-Medienprojekt Klasse!

Weitere Informationen:
Klasse! geht auch digitale Wege