Arriva kompensiert Emissionen für alle Sendungen

Arriva"blau wird grüner"

Der baden-württembergische Postdienst Arriva stellt seit Jahresbeginn alle Sendungen CO2-neutral zu. Wie das Unternehmen aus Freiburg mitteilte, werden alle Emissionen, die durch Arriva-Sendungen entstehen, fortan durch Investition in den Klimaschutz kompensiert. Arriva unterstützt zu diesem Zweck Projekte in Entwicklungsländern zur Umstellung von fossilen Brennstoffen auf alternative Energiequellen.

Arriva arbeitet laut eigenen Angaben nach den Vorgaben der Umweltnorm ISO 14001. Das Umweltmanagement wurde vom TÜV Rheinland zertifiziert.

Arriva ist ein Tochterunternehmen von Postcon und dem SÜDKURIER Medienhaus aus der Augsburger Mediengruppe Pressedruck. In Logistik und Zustellung von überregionalen Sendungen arbeitet der Postdienst mit dem Briefdienstverbund Mail Alliance zusammen.

Weitere Informationen zu "blau wird grüner":

> Arriva-Magazin "Die clevere Seite"