Großes Interesse bei den Studenten: Der SÜDKURIER an der HS Furtwangen

„Soll ich vor dem Einstieg ins Berufsleben doch noch einmal ein Praktikum absolvieren? Kann ich meine Abschlussarbeit für ein Unternehmen schreiben? Wie sieht es mit einem Direkteinstieg aus?" Viele Studenten, die kurz vor ihrem Studienabschluss stehen, stellen sich wahrscheinlich diese Fragen.

An der Hochschule Furtwangen konnten sich am 15. Mai interessierte Studenten bei 80 Unternehmen auf der 26. Internationalen Hochschulkontaktbörse über Praktika, Abschlussarbeiten in einem Unternehmen und Traineeprogramme informieren. Auch das SÜDKURIER Medienhaus war mit einem eigenen Auftritt bei der Messe vertreten. „Es war ein großer Andrang bei uns am Stand", sagt Saskia Mayer, Teamleiterin Produktmanagement SÜDKURIER Digital.

SÜDKURIER an der HS Furtwangen

Saskia Mayer, Sales Managerin Judith Knöpfle, Auszubildende im Bereich Mediengestaltung Kathrin Heinzle und Praktikant in der Web-Entwicklung Bastian Kopf stellten das Medienhaus und die Media Favoriten den neugierigen Studenten vor. „Das SÜDKURIER Medienhaus ist seit einiger Zeit mit der Hochschule Furtwangen in verschiedenen Projekten engagiert", berichtet Matthias Kiechle, Head of Online-Management beim SÜDKURIER Medienhaus und Fakultätsbeirat im Bereich Digitale Medien. Eines der Projekte mit der Hochschule sei der WhatsYourApp-Award, bei dem verschiedene Studententeams kreative Programme für Smartphones entwickeln können. Auch der Bereich studentischer Startups sei für dasa SÜDKURIER Medienhaus interessant – dort hilft das Medienhaus bei der Weiterentwicklung verschiedener Geschäftsmodelle in der Organisation und im Marketing kreativen Jungunternehmen weiter.

„Wir wollen mit jungen Gründern in Kontakt treten, ihre Ideen kennenlernen und sie dann unterstützen", erklärt Kiechle. Kreativität war auch bei der Messe seitens der Aussteller gefragt. Vor dem Ansturm der Studis rührte das Medienhaus-Team kräftig die Werbetrommel – und die Strategie ging auf: Flyer mit markigen Sprüchen und einem QR-Code wurden verteilt. Diese lockten die Studenten an den Stand. Dort angekommen, war die Verblüffung der Interessenten groß, wie Saskia Mayer verrät. Viele würden mit dem SÜDKURIER nur eine Zeitung verbinden. Insgesamt 150 Studenten wurden dann eines besseren belehrt. Als die Schlagworte eCommerce, Social Media oder Paid Content fielen, erahnten viele, dass das SÜDKURIER Medienhaus neben der Zeitung auch als moderner Mediendienstleister im Bereich Onlinemarketing und in der Webentwicklung tätig ist.

Damit bei der Masse an Informationen der Spaß nicht zu kurz kam, konnten die Studenten am SÜDKURIER Medienhaus-Stand bei einem Gewinnspiel teilnehmen. Es wurden drei Akkupacks verlost, damit dem Smartphone oder dem Tablet auf langen Reisen nicht der Saft ausgeht. „Die Preise waren so begehrt, dass uns einer der Akkupacks am Stand gestohlen wurde", erzählt Mayer. Man habe daher zusätzlich einen nachbestellt, sodass keiner der drei Gewinner leer ausgeht. Das Medienhaus kann auf eine erfolgreiche Messe zurückblicken. „Die Hochschule Furtwangen hat eine sehr gute Organisation und die Gespräche mit den Studenten zeigen ein hohes Interesse und Engagement", bestätigt Saskia Mayer.

Die ersten Bewerbungen für Abschlussarbeiten und Praktika seien schon im Unternehmen eingegangen. Auch in den sozialen Netzwerken war der Erfolg spürbar: viele „Likes" und positive Kommentare zierten den SÜDKURIER Facebook-Beitrag über die Hochschulkontaktbörse, resümiert Matthias Kiechle.

Das sind die Gewinner der Akku-Packs: Kathrin Chalhoub, Leopold Eilert und Derya Eroglu