Arriva bietet Pauschaltarif

  • Innovativ: Bundesweiter Briefversand zum Einheitspreis

  • Erweitert: Zusätzliche Flächen und Haushalte durch Einstieg der TNT Post

 

Singen, 14. Juli 2009 Als erster Briefdienst in Deutschland bringt die Arriva GmbH, an der das SÜDKURIER Medienhaus beteiligt ist, einen Pauschaltarif (Test-Flat) für Briefe auf den Markt. Der Arriva-Geschäftsführer Heiko Stihl ist sich sicher, dass dieses Angebot die Entscheidung zum Wechsel des Briefdienstleisters erleichtern wird.

Die neue Offerte des größten privaten Briefdienstleisters Baden-Württembergs ermöglicht es Neukunden ihren gesamten bundesweiten Briefversand zum Einheitspreis zu versenden, teilt Arriva mit. Betrachte man das Angebot, so das Unternehmen, erkenne man schnell, dass der angebotene Preis „konkurrenzlos“ günstig sei. „Wo sonst können Sie eine Dienstleistung so unverbindlich und preiswert testen?“, meint Heiko Stihl. Der Versand eines Standardbriefs (bis 1000 Gramm) ist laut Unternehmensangaben mit der Test-Flat schon ab 0,33 Euro plus Mehrwertsteuer ohne Format- und Gewichtsabgrenzung möglich. Da das Angebot bis zum 31. August begrenzt ist, sollten Interessenten sich schnell entscheiden, so Stihl weiter.

Seit Juni 2009 hat die Arriva GmbH zudem einen weiteren Gesellschafter: Die niederländische TNT Post ist zwischenzeitlich mit 25,1 Prozent an der Arriva GmbH beteiligt. Durch diese Beteiligung werden in Kürze weitere Flächen und Haushalte in Deutschland über das Zustellnetz der Arriva GmbH erreicht werden können. Bis zu diesem Termin übernimmt Arriva die Postfrankierung aller Sendungen, die außerhalb der eigenen Zustellfläche gehen.

Die Erfolgsgeschichte der Arriva GmbH hält unvermindert an. Was im September 2000 mit wenigen tausend Briefen pro Monat begann, hat sich zu einem sehr dynamischen Unternehmen mit einem monatlichen Sendungsvolumen von über 3,5 Millionen Briefen und über 5.000 zufriedenen Kunden entwickelt. Die Gründe für diesen Erfolg liegen dabei klar auf der Hand: Kundennähe, kostenloser Abholservice, Sendungsverfolgung sowie eine nicht unerhebliche Portoersparnis gegenüber dem ehemaligen Monopolisten lassen den Kundenstamm von Arriva immer weiter wachsen.

"Unsere bestehenden Kunden müssen wir nicht mehr von unsere Leistungsfähigkeit und Qualität überzeugen – diese haben die Vorteile, die arriva bietet, schon erkannt", sagt Stihl. Auch in Zukunft werde daher der Expansionskurs von Arriva unvermindert weiter gehen.